Ekbert von Andechs-Meranien


Ekbert von Andechs-Meranien
Ekbert von Andechs-Merani|en,
 
Bischof von Bamberg (seit 1203), * nach 1173, ✝ Wien 5. 6. 1237; verfocht nach seiner Wahl zum Bischof, der staufertreuen Familientradition folgend, im deutschen Thronstreit (ab 1198) die Ansprüche König Philipps von Schwaben. Als dieser am 21. 6. 1208 in Ekberts Bischofshof ermordet wurde, gerieten Ekbert und sein Bruder Heinrich in den Verdacht der Mitwisserschaft und verfielen der Reichsacht, mit ihnen ihr Geschlecht (Andechs). Nach seiner Wiedereinsetzung durch Papst Innozenz III. 1211 kehrte der zu seinem Schwager, König Andreas II. von Ungarn, geflohene Ekbert nach Bamberg zurück und wurde im Mai 1212 durch Kaiser Otto IV. von der Acht gelöst. Seit 1225 gehörte er zum Beraterkreis Kaiser Friedrichs II., der ihn im Februar 1237 zum Statthalter von Österreich und Steiermark bestellte. - Unter Ekbert erfolgte der Neubau des Bamberger Doms in seiner heutigen Gestalt.

Universal-Lexikon. 2012.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Ekbert von Andechs-Meranien — E(c)kbert Graf von Andechs Meranien (auch Eckbert von Bamberg genannt) (* nach 1173; † 5. Juni 1237 in Wien), Bruder der Heiligen Hedwig von Andechs, war Bischof von Bamberg von 1203 bis zu seinem Tode. In dieser Zeit wurde der Bamberger Dom… …   Deutsch Wikipedia

  • Eckbert von Andechs-Meranien — Eckbert in Gnadenpforte E(c)kbert Graf von Andechs Meranien (auch Eckbert von Bamberg genannt) (* nach 1173; † 5. Juni 1237 in Wien), Bruder der Heiligen Hedwig von Andechs, war Bischof von Bamberg von 1203 bis zu seinem Tode. In dieser Zeit… …   Deutsch Wikipedia

  • Andechs-Meranien — Das Herzogtum Meranien ist ein Produkt der staufischen Machtpolitik des 12. Jahrhunderts. Die Herzogswürde über das Lehensgebiet Meranien hatten dabei unterschiedliche Adelsgeschlechter erhalten. Inhaltsverzeichnis 1 Vorgeschichte 1.1 Dachau… …   Deutsch Wikipedia

  • Grafen von Andechs — Wappen der Grafen von Andechs Die Grafen von Andechs sind Angehörige eines Adelsgeschlechts, das im 12. und in der ersten Hälfte des 13. Jahrhunderts zu den bedeutendsten im Heiligen Römischen Reich gehörte. Ursprünglich am Ammersee ansässig,… …   Deutsch Wikipedia

  • Grafen von Andechs — Grafen von Andechs,   seit dem 9. Jahrhundert belegtes Geschlecht, das in Oberbayern besonders die Grafschaft Wolfratshausen innehatte; ursprünglich Grafen von Dießen (bis 1132). Seit dem 11. Jahrhundert war es auch in Franken begütert… …   Universal-Lexikon

  • Andechs-Meranier — Das Herzogtum Meranien ist ein Produkt der staufischen Machtpolitik des 12. Jahrhunderts. Die Herzogswürde über das Lehensgebiet Meranien hatten dabei unterschiedliche Adelsgeschlechter erhalten. Inhaltsverzeichnis 1 Vorgeschichte 1.1 Dachau… …   Deutsch Wikipedia

  • Meranien — Das Herzogtum Meranien ist ein Produkt der staufischen Machtpolitik des 12. Jahrhunderts. Die Herzogswürde über das Lehensgebiet Meranien hatten dabei unterschiedliche Adelsgeschlechter erhalten. Inhaltsverzeichnis 1 Vorgeschichte 1.1 Dachau… …   Deutsch Wikipedia

  • Andechs (Adelsgeschlecht) — Stammwappen der Grafen von Andechs Stammwappen de …   Deutsch Wikipedia

  • Eckbert Graf von Meran — E(c)kbert Graf von Andechs Meranien (auch Eckbert von Bamberg genannt) (* nach 1173; † 5. Juni 1237 in Wien), Bruder der Heiligen Hedwig von Andechs, war Bischof von Bamberg von 1203 bis zu seinem Tode. In dieser Zeit wurde der Bamberger Dom… …   Deutsch Wikipedia

  • Eckbert von Bamberg — E(c)kbert Graf von Andechs Meranien (auch Eckbert von Bamberg genannt) (* nach 1173; † 5. Juni 1237 in Wien), Bruder der Heiligen Hedwig von Andechs, war Bischof von Bamberg von 1203 bis zu seinem Tode. In dieser Zeit wurde der Bamberger Dom… …   Deutsch Wikipedia


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.